Weinbaugebiet Württemberg: Weingut Kistenmacher-Hengerer

Weinbaugebiet Württemberg: Weingut Kistenmacher-Hengerer

Weingut Kistenmacher-Hengerer aus Heilbronn

„Der Neckar schlängelt sich sanft durch die Gegend, die von beiden Seiten des Flusses sanft aufsteigt. Heilbronn liegt am Flusse und das Erdreich erhöht sich nach und nach bis gegen die Hügel im Norden und NordOsten. Alles was man übersieht ist fruchtbar; das nächste sind Weinberge, und die Stadt selbst liegt in einer großen grünen Masse von Gärten. Es giebt den Anblick von einem ruhigen breiten hinreichenden Genuß …“

Mit diesen Worten erinnerte sich Goethe an seinen Besuch in Heilbronn im Jahr 1797.

Vom Wartberg, wo der Dichter seinen Blick schweifen ließ, sind die Rebflächen des Weinguts Kistenmacher & Hengerer gut einzusehen. Unterhalb eines mächtigen Aufschlusses im Schilfsandstein bildete sich hier aus rötlichgrauen Mergeln des anstehenden Gipskeupers auf etwa 250 Meter über dem Meer ein mineralstoffhaltiger Weinbergsboden. Vor Urzeiten als Schwemmland abgelagert, sind die aufgewitterten Tonmergelbänke reich an Kalium, Calcium und Magnesium.

Hans Hengerer ist ein Winzer, der höchste Ansprüche an seine Trauben- und Weinqualitäten stellt. So scheut er keinerlei Aufwand in Keller oder Weinberg, um optimale Ergebnisse zu erreichen. Er hinterfragt stets seine Leistung und scheint nie mit dem Erreichten zufrieden zu sein. Daher stammt wohl auch die Bereitschaft zu ungewöhnlich geringen Erträgen, selbst bei den Basisqualitäten. Mit anderen Mitteln könnte Hans Hengerer nicht die inhaltsreichen Trauben ernten, die für ihn die Grundlage seiner gehaltvollen Weine sind.
Hans Hengerers stille und grundsolide Art ist auch seinen Weinen zueigen, die allesamt mit kräftiger Struktur und Entwicklungsfähigkeit glänzen. Schnellentwickler wird man beim Weingut Kistenmacher & Hengerer vergeblich suchen. Vielmehr verlangen die Weine auch Geduld von ihren Genießern, denn sie offenbaren ihre Qualitäten häufig erst nach vielen Monaten Flaschenreife.

In dem Sortiment von Hans Hengerer fallen seltene Rebsorten wie Muskateller und Clevner auf, die das typisch schwäbische Sortiment aus Lemberger, Trollinger und Riesling bereichern.
Durch die traditionelle und schonende Behandlung der Weine entstehen
charaktervolle Tropfen, die eine längere Entwicklungszeit benötigen.
So entwickelt sich eine grosse Vielfalt an Aromen, wodurch die Weine sich als Begleiter der guten Küche anbieten.